Junges Wohnen | Weitere Startwohnungen übergeben

Ein weiterer Schritt in einem unserer Hauptprojekte der letzten Jahre ist geschafft. Durch die hartnäckige und angierte Arbeit von Martin Schuster und der JVP Perchtoldsdorf konnten am 26. November die nächsten Wohnungen an JungmieterInnen vergeben werden. Bis Dato wurde nun in der Wohnhausanlage Wiener Gasse 124-126 schon Wohnraum für 22 Junge PerchtoldsdorferInnen geschaffen.

Geschichte

Am Anfang stand der Wunsch leistbare Wohnungen für PerchtoldsdorferInnen zu schaffen. Nach längerer Suche wurden wir in der Wienergasse in der Anfang der 1950er Jahre errichteten Wohnhausanlage fündig und hatten somit einen geeigneten Platz und ein neues Zuhause für unser Projekt gefunden. Nachdem das Land NÖ von der Sinnhaftigkeit unseres Vorhabens überzeugt wurde und der Weg für Sonderfördermittel frei war konnte 2012 mit dem Umbau begonnen werden. Besonders berücksichtigt wurde beim Umbau eine moderne Wärmedämmung, ein zeitgemäßer Anschluss ans Internet und den aktuellen Bedürfnissen von Jugendlichen zu genügen. Wohnungsgröße und Miete variiert zwischen 45 und 55 m² großen Wohneinheiten mit 2 Zimmern bei ca. € 490 inkl. Betriebskosten (ohne Heiz- und Stromkosten).

Sonderförderung des Landes NÖ macht Wohnraum leistbar

Speziell für das Projekt „Junges Wohnen“ hat das Land NÖ eine eigene Förderschiene (Wohnzuschuss) eingerichtet. Durch eine einkommensabhängige Subjektförderung ist es uns gelungen die Mietkosten auf bis zu € 5,50 pro m² zu reduzieren was bei einer Wohnungsmiete von ca. € 250,- pro Monat entspricht.

Bis zur Endausbaustuffe mit ca. 80 Wohneinheiten sind noch einige Plätze frei und können von BewerberInnen jederzeit bei der Gemeinde Perchtoldsdorf, sofern alle Grundvoraussetzungen gegeben sind beantragt werden.

Weitere Infos findest du auf den Seiten der Marktgemeinde Perchtoldsdorf.

Posted in Junges Wohnen, News, Politik.